tabouret design antiques                objects that move

                        

SELECTION  goodies






Jugendstilrahmen "Beethoven"

darin eine Heliogravüre (55 x 43) nach einem Gemälde um 1900 von Max Wulff (1871-1947). Rahmen 73 x 67,5 cm mit Ritzdekor, vergoldetem Blattdekor und floralen Reliefs.
No. 20062, CHF 900.-





Trachtenmädchen
auf grossen Füssen.
Keramik unbekannter Herkunft. Höhe 18 cm.

No. 21046


tibetan cloisonne animalstibetan cloisonne animals



Cloisonné Tierfiguren
Nashorn, Hase und Eule. Auf die anmutig geformten Tierkörper wurden Messingfäden filigran aufgelegt und mit Emailletropfen gefüllt. Höhe des Hasen (mit Ohren) 7 cm. Ursprung Tibet oder Nepal.

No. 21016, CHF 300.- (für die Gruppe)


Max Sulzbachner KeramikMax Sulzbachner Keramik


Max Sulzbachner (1904-1985) expressionistischer Maler, Keramiker in Basel. Offenbar ein Selbstporträt auf einem flachen Teller, roter Scherben, weiß glasiert und farbig bemalt. ø 22,5 cm. Rückseitige Pinselsignatur "Sulzbi".
No. 19041, CHF 400.-

Ausstellung im Kunstmuseum Basel: Max Sulzbachner, Mondnächte und Basler Tamtam, 26.10.2019–09.02.2020





Heinrich Meister, Dübendorf
Zwei Frösche (Warzenkröten?) schön anzusehen, die weitere Verwendung ist jedoch unklar. Unterseite signiert "MEISTER"

No. 20053, CHF 150.-



Biedermeierspiegel (Typ Trumeauspiegel) um 1815. Eröffnet dem Betrachter eine schöne Dreiheit: oben Prometheus als Kulturstifter der Menschheit (Messingrelief), Mitte ich selbst im Spiegel, unten ein freies Sechseck für ein Porträt meines oder meiner Liebsten. Nadelholz mit Kirschholz funiert. Höhe 87, Breite 24 cm.

No. 19019, CHF 750.-

Trumeau mirror featuring a trinity: Prometheus over myself, over the portrait of my beloved one

BiedermeierspiegelBiedermeierspiegel


Leuchtenfuss mit gekrönter Himmelsmutter



Leuchtenfuss aus Messingguss, 20. Jh.  Ausgeführt in moderner Manier ist die Himmelsmutter mit dem Jesuskind, angelehnt an das wuchernde Grün eines Baumes und begleitet von einem Reh und einem Vogel. Das Ganze gekrönt von der Marienkrone. Maria ist traditionell von Tieren begleitet, denkt man beispielsweise an Dürers "Maria mit den vielen Tieren" von 1503.
Höhe der Plastik: 40 cm. Prägemarken: Giesserei "R.u.K." und Messing "128"

No. 19046

Brass lampstand showing the Virgin Mary with animals


Hl. Franz von AssisiHl. Franz von Assisi




Schnitzarbeit eines unbekannten Künstlers in expressionistischer Manier: der Heilige Franz von Assisi, die Stigmata Jesu empfangend. Tannenholz, partiell gebeizt, Höhe 49, Breite 28 cm.

No. 18030


Niederwild Jagdzimmerdeko

Niederwild Jagdzimmerdeko





Niederwild,  charmante Dekoration eines Jagdzimmers, um 1900. Eichenpaneele 21,5 cm breit.  Umrisschnitzerei, Motive gebeizt, teilweise mit plastischem Material erhöht und bemalt. Motiv Rebhühner Länge 291 cm (mittig geteilt), Motiv Enten 374 cm (mittig geteilt), Motiv Häschen 181,5 cm. Total 856,5 cm Länge.  

No.14104, CHF 2500.-


    FAKE FAKE FAKE FAKE FAKE

Diese Tischleuchte hat viele Vintage-Reize, aber einen grossen Fehler: sie ist ein frivole Fälschung. Auf dem Fuss trägt sie eingraviert das Bauhaus-Weimar-Logo (entworfen von Oskar Schlemmer). Von dort kommt sie aber definitiv nicht. Bitte um Kenntnisnahme!
Der Ursprung ist unklar. Aus derselben Quelle kommen aber immer wieder Messingleuchten, die unter dem Designernamen "Marcel Breuer" in den Markt geschleust werden.
Solide, handwerklich hochstehende Arbeit aus Messing, fein patiniert, Höhe 32 cm, eine Lampenfassung E14.
No. 15089, Verkauf nur nach persönlichem Gespräch.



E-Mail
Anruf
Karte
Instagram